Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Artikel und Fotos aus dem Bereich Motorsport, die ich Ihnen aktuell für Ihre Zeitung anbieten kann.

 

Ich freue mich über Ihr Interesse.

 

 

Gigantisch: Der Daytona International Speedway

Saisonstart in Florida

Die 24 Stunden von Daytona locken alle Jahre wieder die besten Piloten aus den verschiedensten weltweiten Rennserien nach Florida. Als erfolgreichster Hersteller in der Geschichte des Rennen startet Titelverteidiger Porsche am 24. Januar mit einem großem Aufgebot beim ewig jungen Klassiker. Ich werde vor Ort sein und biete Ihnen aktuelle Stories und Interviews an.

 

Schnelle Amazone: Michèle Mouton 1985 in den Rockies

Michèle Mouton am Pikes Peak

Ein legendärer Sieg feiert Jubiläum: Mit dem Audi Sport quattro stürmte Michèle Mouton am 13. Juli 1985 in neuer Rekordzeit auf den Gipfel des Pikes Peak und gewann als erste Frau das spektakuläre Bergrennen in den Rocky Mountains. Meine Reportage schildert, wie die schnelle Amazone den Amis auf eindrucksvolle Weise zeigte, was echte Kurven sind - und was sie heute so macht.

 

Geschafft: Der neue 911 RSR gewinnt Daytona

Starker Auftritt

Was für ein starker Auftritt: Der neue Porsche 911 RSR hat zum Saisonauftakt das 24-Stunden-Rennen in Daytona gewonnen. Der Langstreckenklassiker in Florida war vor allem in der Klasse GTLM vom Start bis ins Ziel hart umkämpft. Am Ende setzten sich die Porsche-Werksfahrer Richard Lietz, Nick Tandy und Patrick Pilet durch. Alles über den 76. Klassensieg von Porsche in Daytona.

 

Auf dem Weg zum Gipfel: Romain Dumas

Der Kampf gegen den Berg

Sensationelles Debüt von Romain Dumas beim Pikes Peak Hill Climb: Mit seinem Porsche 911 GT3 R verpasste er nur um 0,02 Sekunden den Sieg beim spektakulärsten Bergrennen der Welt auf den 4301 Meter hohen Gipfel in den Rocky Mountains. Ich habe den Porsche-Werksfahrer und sein Team nach Colorado begleitet und biete Ihnen eine Reportage über seinen Gipfelsturm an.

 

Exklusive Kulisse: Der Supercup in Monaco

Super Supercup

Der Porsche Supercup ist eine der großen Erfolgsgeschichten des Motorsports. Seit 1993 im Rahmen der Formel 1 ausgetragen, hat er sich prächtig entwickelt. Seine Fans rund um den Globus begeistert er mit spannenden Rennen, für viele Fahrer war er das Karrieresprungbrett. Ich habe für Sie die Superlative des schnellsten internationalen Markenpokals der Welt zusammengetragen.

 

Long Beach ist einer der berühmtesten Stadtkurse

Betonblöcke und Blumenkübel

Der Aufwand ist gigantisch: Rund 60 Tage dauert der Bau der 3,167 Kilometer langen Rennstrecke im Hafenviertel von Long Beach. Entlang des Stadtkurses werden über fünf Kilometer Zaun montiert und 1.400 Betonblöcke gesetzt, von denen jeder rund vier Tonnen wiegt. An besonders kritischen Stellen dienen 16.000 Autoreifen als Puffer vor den Mauern. Weitere Superlative finden Sie in meiner Reportage.

 

Marc Lieb im Porsche 911 GT3 RSR in Sebring

Nacht-Arbeit

Wenn es Nacht wird über dem Sebring International Raceway, naht die Stunde der Entscheidung. Die Fahrer müssen sich im Dunkeln noch mehr konzentrieren, müssen noch mehr aufpassen, nicht den kleinsten Fehler zu machen. Nur wer das schafft, hat eine Chance, das legendäre 12-Stunden-Rennen in Florida heil zu überstehen. Porsche-Werksfahrer Marc Lieb erzählt, auf was es vor allem ankommt.

 

Schön schnell: Melanie Snow

Die schnellste Mama der Welt

In den USA ist Melanie Snow eine der bekanntesten Rennfahrerinnen – mit einem ausgeprägten Faible für Porsche. Die vierfache Mutter aus Utah ist in der IMSA GT3 Cup Challenge zu Hause, wo sie 2009 die Gold-Klasse gewonnen hat. Beim Porsche Carrera World Cup startet sie zum ersten Mal auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Ein Porträt der schnellsten Mama der Welt.

 

Walter Röhrl und sein Porsche Junior

Die Entdeckung der Langsamkeit

Walter Röhrl liebt nicht nur schnelle Sportwagen. Der zweifache Rallye-Weltmeister mag auch die gemütliche Tour – vor allem rund um sein Haus in Sankt Englmar im Bayerischen Wald. Die Zeit zwischen Test- und Repräsentationsterminen für Porsche nutzt er gerne zu Ausfahrten mit seinem Porsche Junior Traktor. Im Interview erzählt er von seiner ganz persönlichen Entdeckung der Langsamkeit.