Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Artikel und Fotos aus dem Bereich Motorsport, die ich Ihnen aktuell für Ihre Zeitung anbieten kann.

 

Ich freue mich über Ihr Interesse.

 

 

Daytona Tag und Nacht

In Daytona schlägt das Herz des amerikanischen Motorsports. Das 24-Stunden-Rennen in Florida ist neben Le Mans der berühmteste Langstreckenklassiker der Welt. Auf dem Daytona International Speedway sind alle Jahre wieder 50 Autos mit 200 Piloten aus den bekanntesten weltweiten Rennserien am Start. Ich erzähle Ihnen die besten Geschichten des faszinierenden Rennens und seiner Helden.

 

Rennen ist Leben: Patrick Dempsey

Bei den 24 Stunden von Le Mans haben sich schon einige Hollywood-Stars ihren Rennfahrertraum erfüllt. Steve McQueen etwa, der einst sagte: "Rennen ist Leben. Die Zeit dazwischen ist Warten." Auch Patrick Dempsey ("Grey's Anatomy") hat die Faszination des weltberühmten Langstreckenklassikers gepackt. Ich habe ihn bei vielen Rennen getroffen und mit ihm über seine große Leidenschaft gesprochen.

 

Abenteuer in den Blue Mountains

Das Bathurst 12 Hour ist eines der spektakulärsten Sportwagenrennen der Welt. Das Zwölfstundenrennen wird auf dem Mount Panorama Circuit ausgetragen, einer sehr selektiven Rennstrecke, die 200 Kilometer westlich von Sydney in den Blue Mountains liegt. Eine Besonderheit des Rennens ist, dass der Start traditionell bei Dunkelheit morgens um 5:45 Uhr erfolgt. Ein tolles Abenteuer.

 

Mit Walter Röhrl am Pikes Peak

"Wenn du am Pikes Peak nicht so schnell fährst, dass du Angst hast, fährst du nicht schnell genug." Walter Röhrl hat das gesagt, als er mit dem Audi Sport quattro S1 in neuer Rekordzeit auf den 4301 Meter hohen Pikes Peak gestürmt war. Wie er 1987 das spektakuläre Bergrennen in den Rocky Mountains gewonnen hat, erzählt er in meinem Interview. Meine Reportage ruft den sensationellen Erfolg in Erinnerung. 

 

Betonblöcke und Blumenkübel

Der Aufwand ist gigantisch: Rund 60 Tage dauert der Bau der 3,167 Kilometer langen Rennstrecke im Hafenviertel von Long Beach. Entlang des Stadtkurses werden über fünf Kilometer Zaun montiert und 1.400 Betonblöcke gesetzt, von denen jeder rund vier Tonnen wiegt. An besonders kritischen Stellen dienen 16.000 Autoreifen als Puffer vor den Mauern. Weitere Superlative finden Sie in meiner Reportage.